Cloud Computing im Produktionsmanagement

Mrz 5, 2024 | Allgemein

Die neue Art der Produktionssteuerung und Prozessüberwachung

In der heutigen Geschäftswelt ist Digitalisierung nicht mehr nur ein Trend, sondern eine grundlegende Notwendigkeit. Um innovations- und wettbewerbsfähig zu bleiben, sollten bestehende Prozesse regelmäßig hinterfragt und der Nutzen neuer Technologien geprüft werden.

Ein Schlüsselelement dieser digitalen Transformation ist das Cloud Computing. Cloud-Anbieter stellen nicht nur praktisch unbegrenzt Rechenleistung und Speicherplatz zur Verfügung, sondern auch eine Vielzahl an Geschäftsanwendungen und Plattformen für verschiedenste Funktionen.

In Bereichen wie Finanzdienstleistungen, Einzelhandel und Gesundheitsweisen hat das Cloud Computing längst tiefgreifende Veränderungen bewirkt.

Doch auch im industriellen Produktionsmanagement, wo die Optimierung von Produktionsprozessen und die Überwachung von Fertigungslinien entscheidende Faktoren für den Erfolg sind, eröffnet Cloud Computing neue Wege für eine effizientere Produktionssteuerung und Prozessüberwachung.

Im Folgenden werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Vorteile von Cloud-Plattformen in der Produktion:

1. Geringere Hardware- und Betriebskosten

Mit der Verlagerung von Diensten in die Cloud entfallen nicht nur Kosten für physische Hardware, Rechenzentren und Software-Lizenzen, sondern auch Wartungs-, Verwaltungs- und IT-Personalkosten.

Stattdessen zahlen Unternehmen für die Nutzung von Cloud-Ressourcen und Cloud-Anwendungen, die oft nach Belieben skaliert werden können.

In komplexen Produktionsumgebungen bietet die Cloud damit das Potenzial für weitreichende Kosteneinsparungen – vor allem dann, wenn Cloud-Plattformen verwendet werden, die zahlreiche Funktionen in einer einzigen Lösung vereinen.

2. Skalierbare Infrastruktur für große Datenmengen

Die Zahl der potenziellen Datenquellen in Produktionsumgebungen ist groß: Maschinensteuerungen, Sensoren und Softwaresysteme liefern große Mengen an Produktionsdaten, die auf verschiedene Weise analysiert und verarbeitet werden können.

Cloud-Plattformen bieten hierfür eine skalierbare Infrastruktur, deren Kapazitäten sofort an veränderte Bedindungen angepasst werden können.

Für das moderne Produktionsmanagement bedeutet Cloud Computing daher ein hohes Maß an Flexibilität und die Möglichkeit, problemlos mit einem ständig wachsenden Datenvolumen umzugehen.

3. Weltweiter Zugriff per Webbrowser

Mit Cloud-Plattformen erhalten Teams überall auf der Welt Zugriff auf Produktionsdaten und -systeme, solange eine Internetverbindung besteht.

Diese Zugänglichkeit erleichtert nicht nur die Fernüberwachung und -steuerung von Produktionsprozessen, sondern ermöglicht auch schnellere Reaktionen auf unvorhergesehene Ereignisse. Zudem wird die (globale) Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Standorten ermöglicht.

Der standortunabhängige Zugriff zählt auch in anderen Branchen zu den größten Vorteilen des Cloud Computing – doch in verteilten Produktionsumgebungen ist er aus den oben beschriebenen Gründen geradezu revolutionär.

4. Innovationsfähigkeit

Auch die Innovationsfähigkeit eines Unternehmens kann durch die Nutzung von Cloud-Plattformen begünstigt werden. Aufgrund der zuvor erwähnten Skalierbarkeit bieten Cloud-Plattformen die Möglichkeit, neue Ideen oder Projekte ohne größere Investitionen in Hardware und Infrastruktur umzusetzen.

Darüber hinaus bietet Cloud-Technologie die Grundlage für viele Anwendungen und Technologien, die auf der Verarbeitung größerer Datenmengen (Big Data) basieren – darunter z.B. Predictive Maintenance und maschinelles Lernen.

5. Sicherheitsmaßnahmen und Datenwiederherstellung

Datensicherheit und -integrität sind in der vernetzten Geschäftswelt von entscheidender Bedeutung und die industrielle Produktion ist keine Ausnahme.

Cloud-Anbieter sind sich dessen bewusst und investieren erheblich in Sicherheitsmaßnahmen, um die Daten ihrer Kunden zu schützen. Zu den häufigsten Maßnahmen gehören z.B. Verschlüsselung, Zugriffskontrollen und regelmäßige Sicherheitsüberprüfungen.

Zusätzlich bieten Cloud-Dienste robuste Lösungen für die Datenwiederherstellung im Falle eines Datenverlusts.

Dennoch ist zu beachten, dass bei der Nutzung von Cloud-Angeboten oft sensible Daten durch Drittanbieter verwaltet werden. Demnach ist die Wahl eines vertrauenswürdigen Anbieters von höchster Wichtigkeit und produzierende Unternehmen sollten jede potenzielle Lösung einer gründlichen Prüfung unterziehen.

Fazit

Auch in der industriellen Produktion sorgen verschiedene Arten von Cloud-Lösungen für grundlegende Veränderungen – vor allem im Aufbau der IT-Infrastruktur. Neben den möglichen Kosteneinsparungen zählt vor allem der standortunabhängige Zugriff zu den wichtigsten Vorteilen und ermöglicht nicht nur eine 24/7-Überwachung von Produktionsprozessen, sondern auch Möglichkeiten, steuernd in die Produktion einzugreifen.

Mit unserer Plattform manubes haben wir eine Cloud-Lösung entwickelt, die auf den Einsatz in industriellen Produktionsumgebungen zugeschnitten ist. Mit manubes können Produktionsdaten verschiedenster Standorte gesammelt, in der Cloud strukturiert und in Echtzeit visualisiert werden. Weiterhin lassen sich Prozesse in Form von Workflows automatisieren.

manubes zeichnet sich durch eine einfache Bedienung (No-Code) und ein umfangreiches Sicherheitskonzept aus. Ausführlichere Informationen zu den Features erhalten Sie hier oder in unserem Video:

Weitere Informationen zu manubes